Ministerin Barbara Otte-Kinast überzeugte mit ihrer bodenständigen Art

Wieder einmal volles Haus beim diesjährigen Niedersachsenabend im Wahlkreis an Hamme, Wörpe und Wümme. 150 Gäste haben sich zunächst beim leckeren Grünkohlessen gestärkt, das von stimmungsvoller Live-Musik umrahmt wurde. Der Niedersachsenabend findet alle zwei bis drei Jahre unter dem Motto „Politik & Döntjes“ auf Einladung der sieben Stadt- und Gemeindeverbände sowie des örtlichen Landtagsabgeordneten Axel Miesner statt.

Die niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Barbara Otte-Kinast sprach anschließend über die „Zukunft der ländlichen Räume in Niedersachsen“. Sie machte deutlich, dass es immer ein Zusammenspiel zwischen staatlichen Rahmenbedingungen und aktiven Menschen vor Ort bedarf, um das Land zu entwickeln und voranzubringen. Förderprogramme gebe es für die Akteure vor Ort – egal ob Landkreise, Städte und Gemeinden oder Vereine und Verbände. Wer etwas in die Hand nehme, investieren wolle, das Land voranbringen wolle, würde gezielt beraten und „an die Hand“ genommen.

Anschließend lauschten die Gäste den plattdeutschen Döntjes. Heiteres zum Lachen und Schmunzeln rundeten den wunderschönen Abend ab.