L 135 in Ihlpohl muss saniert werden!

Unebenheiten und Risse führen zu erhöhten Lärmwerten und beeinträchtigen den Wohnwert

Die Landesstraße 135 in Ihlpohl weist erhebliche Mängel auf. Konkret geht es um den Abschnitt der Ihlpohler Heerstraße zwischen der „Doppelkreuzung“ (Zubringer A 27 / B 74) sowie dem Zubringer zur Auffahrt Ihlpohl der A 27. Neben Unebenheiten und Rissen auf der Fahrbahn sind es vor allem Absätze an Entwässerungsschächten, die für der Wohnbevölkerung zu erhöhten Lärmwerten und damit deutlichen Lärmemissionen führen, so Axel Miesner gegenüber der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade, die er heute angeschrieben hat.