Flutbrücke über die Wümme soll 2019 neu gebaut werden Mittel stehen zur Verfügung. Abstimmung mit Lilienthal nötig.

Die sog. „Flutbrücke“ im Zuge der Borgfelder Allee soll 2019 neu gebaut werden, dass hat der Landtagsabgeordnete Axel Miesner in einem Gespräch mit dem Amt für Straßenbau und Verkehr (ASV) in Bremen erfahren. Demnach sei der Vorentwurf in Arbeit und die Mittelfreigabe erfolge offiziell 2018, wobei das Geld vorhanden und auch für diese Baumaßnahme vorgesehen sei, so dass ASV gegenüber Axel Miesner. Ein Neubau der Brücke im Zuge der Warfer Landstraße in Richtung Butendiek befindet sich für 2018 in Vorbereitung. Sollten sich hier Verzögerungen ergeben, wird der Neubau der Flutbrücke um ein Jahr verschoben. Es soll auf jeden Fall ein zeitgleicher Bau beider Brücken vermieden werden, da dieses enorme Rückwirkungen auf den Verkehrsfluss in den niedersächsischen Raum nach sich ziehen würde, so das ASV. 

Nunmehr müsse es darum gehen, die Baumaßnahme und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Verkehrsführung mit dem Lilienthaler Rathaus abzustimmen, so der Landtagsabgeordnete Axel Miesner.