Axel Miesner: „Unterrichtsversorgung an der BBS Osterholz weit unter 90%!“

Landesregierung bietet keinen Ersatz für die ausscheidenden und fehlenden Lehrkräfte

(Anlage: Antwort auf die Anfrage vom 04.05.2016)

Landkreis Osterholz. Während die Unterrichtsversorgung an den Berufsbildenden Schulen in Osterholz-Scharmbeck bereits zum Stichtag 15.11.2014 mit 91,7% alles andere als ausreichend anzusehen ist, beträgt diese zum Stichtag 15.11.2015 nur noch 86,2%. Dazu der örtliche Landtagsabgeordnete Axel Miesner: „Die rot-grüne Landesregierung bietet keine Lösung für eine bessere Unterrichtsversorgung an unserer Berufsbildenden Schule im Landkreis“. Im Gegenteil, mit der Antwort auf die Anfrage wird mit Allgemeinplätzen geantwortet und letztlich keine abschließende Lösung unterbreitet. Die Landesregierung strebt zwar, wie sie auf die Anfrage des Landtagsabgeordneten Axel Miesner antwortet, eine „möglichst hohe Unterrichtsversorgung an den berufsbildenden Schulen an“, erreicht mit ihrer Arbeit aber genau das Gegenteil. Kein Wunder, dass sich Eltern immer mehr Sorgen um den Unterricht und das zu schaffende Lernpensum machen, so Axel Miesner.

Die Antwort der Landesregierung.