Den ländlichen Raum und die Landwirtschaft stärken

Die Politik gegen die Landwirtschaft muss aufhören

Die Politik gegen den ländlichen Raum und die Landwirtschaft muss endlich aufhören“, so die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeslandwirtschaftsministerium Dr. Maria Flachsbarth im „Hofgespräch“ in Grasberg vor Landwirten und Vertretern des ländlichen Raumes.  Die Bundestagsabgeordnete machte deutlich, dass gerade in Niedersachsen der ländliche Raum und die Landwirtschaft einen höheren Stellenwert verdient hätten. Permanente und pauschale Kritik an der Arbeit der Landwirte ist das Gegenteil von einem konstruktiven Miteinander für mehr Tierwohl, gesunde Lebensmittel und Wertschöpfung im ländlichen Raum. Es müsse darum gehen, die Herausforderungen anzunehmen, gemeinsam mit der Branche Lösungen zu erarbeiten und der Landwirtschaft langfristige Perspektiven zu geben, so dass auch junge Menschen den Hof ihrer Eltern fortentwickeln und weiterführen könnten. Außerdem sei die Landwirtschaft nach der Automobilindustrie der zweitstärkste Wirtschaftszweig in Niedersachsen, so Dr. Maria Flachsbarth. Gerade der ländliche Raum lebt von der Landwirtschaft und erarbeite Wertschöpfung; dieses müsse auch in Zukunft gewährleistet sein.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.